Das Barcamp als Teil der Unternehmenskultur

2019 hat die biz2byte das Barcamp als neues Format für Kommunikation und Zusammenarbeit für sich entdeckt. In diesem Rahmen sollten die Mitarbeiter vertrauen zueinander finden und Offenheit zu entwickeln. Jedes Thema sollte angesprochen werden dürfen. Nach einem Jahr wurde das Barcamp zu einer festen Instanz und ebnete den Weg für viele Themen, die im Arbeitsalltag keinen Platz finden.

Man hatte Zeit für kundenunabhängige Themen und vor allem für die eigene Reflektion. Das Barcamp war der erste Schritt unserer Unternehmenskultur und der Startschuss die Organisationsentwicklung. In diesem Rahmen sollten die Mitarbeiter:innen Vertrauen zueinander finden und Offenheit entwickeln. Es ebnete den Weg für viele Themen, die im Arbeitsalltag einer Agentur keinen Platz fanden und vor allem für die eigene Reflektion wichtig sind, z.B. in Bezug auf die Zusammenarbeit.

Das war der Startschuss für die Organisationsentwicklung. Das spannende am Barcamp ist, dass es keine Agenda gibt. Diese wird jedes Mal neu von den Teilnehmer:innen entwickelt. Sie dienen der inhaltlichen Kommunikation.

Wie ein Barcamp funktioniert

  • Das Barcamp ist eine Unkonferenz. Themen und Inhalte entstehen während des Camps
  • Die Inhalte, auch Sessions genannt, werden von den Teilnehmern zu Beginn der Veranstaltung selbst festgelegt
  • Stellt ein Teilnehmer ein Thema vor, so moderiert er die sich daraus ergebende Session und fasst die Ergebnisse am Ende für alle zusammen

 

Barcamp Etikette
Barcamp Etikette
  • Alles kann, nichts muss.
  • Jeder darf sein eigenes Wissen, seine Gedanken, seine Meinung und Gefühle einbringen.
  • Alles was im Camp passiert, bliebt im Camp. Es wird ein Ort des Vertrauens geschaffen.
  • Die Session kann zu jeder Zeit leise verlassen werden, ohne dass es einen Grund dafür geben muss, geschweige denn dieser genannt werden muss.
  • Nach einer Session bedankt man sich wertschätzend bei allen Teilnehmenden und bei der leitenden Person.
  • Die Sessions werden am Ende durch die leitende Person eigenverantwortlich dokumentiert.

 

Barcamp Planung
Barcamp Planung
Was ist ein Barcamp?
Was & Wieso
Was ist ein Barcamp?
Story Time - wie sind wir dazu gekommen?
Die Story
Story Time - wie sind wir dazu gekommen?
Was inspiriert uns daran?
Inspiration
Was inspiriert uns daran?
Welchen Mehrwert bringt es uns?
Mehrwert
Welchen Mehrwert bringt es uns?
Session Planung
Ablaufplan
Session Planung
Sessions
Los geht´s
Sessions
Session Dokumentation
Dokumentation
Session Dokumentation
Gemeinsames Review des Camps

 

Wichtig ist eine gute und kommunizierte Zeitplanung

  1. Session 1 – 45 Minuten
  2. Session 2 – 45 Minuten
  3. Pause – 60 Minuten
  4. Session 3 – 45 Minuten
  5. Session 4 – 45 Minuten
  6. Review, Learnings  – 20 Minuten
Newsletter abonnieren!

News, digitale Innovationen, Blick hinter unsere Kulissen und auf unser Wissen

Danke, dass Sie sich für unseren Newsletter eingetragen haben.

Bitte klicken Sie auf den Bestätigungslink in der E-Mail, welche Sie in Kürze in Ihrem Postfach finden werden.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu und bin mit dieser einverstanden